Richtiges Verhalten im Kreisverkehr

Wie verhält man sich richtig im Kreisverkehr? Wir haben die wichtigsten Regeln zusammengestellt.

Weißt du noch, wie du dich im Kreisverkehr verhalten musst? Und wie du dich richtig bei zwei nebeneinanderliegenden Spuren einordnen solltest? Wir erklären die wichtigsten Regeln. 

Vorab die Regeln, die für alle Kreisel gelten:

  • Es geht grundsätzlich rechtsherum, also entgegen dem Uhrzeigersinn
  • Parken oder Anhalten ist verboten – es sei denn, der Verkehr stockt
  • Die Mittelinsel darf nicht überfahren werden, auch wenn sie nur aufgemalt ist. Ausnahme: besonders lange Fahrzeuge dürfen das
  • Beim Ausfahren muss der Vorrang von dort querenden Fußgängern und Radfahrern beachtet werden

Klassischer Kreisverkehr

Dieser kommt am häufigsten vor und wird durch die Schilder “Vorfahrt gewähren” und “Kreisverkehr” gekennzeichnet. Wichtigste Regel: Die Autos im Kreisel haben Vorfahrt! Ihr müsst beim Verlassen des Kreisverkehrs blinken und nicht beim Einfahren.

Zweispuriger Kreisverkehr

Hier gilt: Wer links einfährt und die innere Kreisbahn wählt, muss beim Verlassen dem außen fahrenden Auto Vorrang lassen. Wer von innen nicht rechtzeitig auf die rechte Spur kommt, muss eine Extrarunde drehen. Bei der doppelspurigen Zufahrt sollte sich der Autofahrer rechts einordnen, der an der nächsten oder übernächsten Ausfahrt wieder raus will. Wer erst später den Kreisel verlassen möchte, kann die Innenspur nehmen, muss aber stets den Außenfahrenden im Blick haben.


Sophia
Sophia
Digitale Kommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.