ADAC Fahrsicherheits-Profi 2017: Das Finale

Unter Anleitung von erfahrenen Fahrsicherheitstrainern testen die Finalisten ihr fahrerisches Können und ihr theoretisches Wissen.

Am 1. und 2. September fand auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrums Berlin-Linthe das Finale des ADAC Fahrsicherheits-Profis 2017 statt. Die 41 Finalisten mussten sich in sieben Prüfungen beweisen. Seht hier die Eindrücke der beiden Finaltage. 

Los ging es Freitagmorgen mit einem schriftlichen Test, in dem die Teilnehmer ihr theoretisches Verkehrssicherheitswissen unter Beweis stellen mussten. In unserem Quiz könnt ihr euer Wissen testen und Fragen aus dem Test selbst beantworten. In sechs fahrdynamischen Prüfungen konnten die Teilnehmer anschließend ihr Können in der Praxis unter Beweis stellen.

Ökonomisches Fahren und technischer Fortschritt

Dazu gehörte unter anderem ein Eco-Training, bei dem sie mit dem Elektroauto BMW i3 eine Strecke mit möglichst geringem Verbrauch zurücklegen mussten. Außerdem galt es eine Steilkurve so schnell wie möglich und sauber auszufahren. Dies mussten die Teilnehmer sowohl mit einem modernen Auto mit neuen Reifen als auch mit einem alten Modell mit alten Reifen bewältigen. Für diese Prüfung fertigte Continental extra Reifen nach dem damaligen Stand der Technik an.

Ziel des Wettbewerbs ADAC Fahrsicherheits-Profi ist es, Sensibilität für brenzlige Situationen im Straßenverkehr zu schaffen und eine sichere und ökonomische Fahrweise zu fördern.

Der Sieger freut sich über einen BMW i8

Sieger des Wettbewerbs ist der 31-jährige Kai Zander aus dem brandenburgischen Schorfheide. Als Hauptpreis kann der Sieger ab sofort einen BMW i8 mit Plug-in-Hybridantrieb für ein Jahr kostenlos fahren. Zweitbester Fahrer im Teilnehmerfeld war der 49-jährige Siegfried Soller aus Hümmel-Blindert in Rheinland-Pfalz. Er gewann einen Elektro-Maxi-Scooter, den BMW C evolution. Auf Rang drei folgte der 45-jährige Fabián Kuhl aus dem hessischen Wiesbaden. Sein Preis: ein Wellnesswochenende für zwei Personen inklusive eines Winter-Fahrsicherheitstrainings von Continental in Saalfelden.

Der Fahrsicherheits-Profi in Bildern


Sophia
Sophia
Digitale Kommunikation

1 Kommentar

  1. Peter Richter sagt:

    Die ganzen Veranstaltungen zum Fahrsicherheitsprofi 2017 waren ganz große Klasse. Danke an die Organisatoren, die Helfer und alle die mitgeholfen haben, es war super, unvergesslich.

    PS. Mich würde es trotzdem mal interessieren, welchen Platz ich von den 41 Teilnehmern belegt habe, vielleicht können sie mir helfen.

    MfG Peter Richter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.